Fotos von der Preisverleihung

Fotos von der Preisverleihung

Am 19. März 2017 erhielt die Kirchliche Gleichstellungsinitiative den Herbert Haag-Preis für Freiheit in der Kirche. Wir bedankten uns in Form eines Schnitzelbanks. Hier ein paar Eindrücke von der Preiseverleihung.

(mehr …)

Unsere Initiative erhält den Herbert-Haag-Preis 2017

Unsere Initiative erhält den Herbert-Haag-Preis 2017

Die Herbert Haag Stiftung für Freiheit in der Kirche zeichnet periodisch Menschen aus, die sich für Freiheit und Menschlichkeit innerhalb der Kirche einsetzen. Im März 2017 werden zwei mit Lehrverboten bestrafte Ordensfrauen und zwei Basis-Initiativen zur Frauenfrage in der Kirche ausgezeichnet, darunter die Kirchliche Gleichstellungsinitiative.

Zitat aus der Mitteilung zur Preisverleihung 2017:

Die Basler Initiantinnen und Initianten der Kirchlichen Gleichstellungsinitiative haben den Weg des Rechts und der Politik beschritten, um die Anerkennung unbestreitbarer Menschenrechte in der katholischen Kirche voranzubringen. In einem langen demokratischen Prozess und mit einem deutlichen Ja bei den Volksabstimmungen im September 2014 haben sie erreicht, dass in den Verfassungen der kantonalkirchlichen Körperschaften von Basel-Stadt und Basel-Landschaft die folgende bleibende Verpflichtung steht: Sie sollen den zuständigen kirchlichen Amtsträgern das Anliegen der gleichberechtigten Zulassung zum Priesteramt, unabhängig von Zivilstand und Geschlecht, unterbreiten. Die Vertreter der nach staatlichem Religionsrecht organisierten kirchlichen Körperschaften haben denn auch am 1. Juli 2016 bei der vatikanischen Glaubenskongregation in Rom ein entsprechendes Schreiben deponiert. Die Debatte darüber, ob mit Berufung auf die Religionsfreiheit zurecht auf die Geschlechtergleichstellung verzichtet werden kann, oder ob nicht eher deren Verletzung eine «unheilige Diskriminierung» darstellt, ist mit diesem Verfassungszusatz im schweizerischen Kontext neu akzentuiert worden.“

Die Preisverleihung findet statt am Sonntag, 19. März 2017, 15.30 Uhr, im Hotel Schweizerhof Luzern.

Details zu den Preisträger/innen 2017 »

RKLK BL: Bittschrift zuhanden des Präfekten der Glaubenskongregation übergeben

RKLK BL: Bittschrift zuhanden des Präfekten der Glaubenskongregation übergeben

Medienmitteilung der Röm.-kath. Landeskirche BL:

Eine Delegation des Baselbieter Landeskirchenrates und des Synodebüros übergab am vergangenen Wochenende im Vatikan eine Bittschrift im Zusammenhang mit der Umsetzung der „Kirchlichen Gleichstellungsinitiative“ zuhanden des Präfekten der Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Müller. Am Samstag nahm die Delegation zudem an den Veranstaltungen des Projekts „Kirche mit* den Frauen“ in Rom teil.

20160704 Medienmitteilung Rom

(mehr …)

Synoden diskutieren mit Bischof Felix Gmür über die Umsetzung der Gleichstellungsinitiative

Auszug aus Medienmitteilung der Röm.-kath. Kirche Basel-Landschaft und der Röm.-kath. Kirche des Kantons Basel-Stadt

Historisches erstes Treffen der Synoden aus Basel-Stadt und Basel-Landschaft

[…] Der zweite Teil des Gesprächs mit Felix Gmür drehte sich um die Umsetzung der Gleichstellungsinitiative. Pascal Ryf fragt konkret, welche Chancen aus Sicht des Bischofs in der Initiative liegen. Bischof Gmür betont, dass diese Frage nur aus dem Auftrag des Evangeliums beantwortet werden kann. Dem Papst wurde nicht nur aus der Schweiz die Frage nach der Aufhebung des Pflichtzölibats, wie auch nach der Frauenordination gestellt. (mehr …)

Etwas Einmaliges ist erreicht worden

Am 28. September 2014 ist in zwei Römisch-Katholischen Kantonalkirchen der Schweiz (Basel-Stadt und Basel-Landschaft) etwas Einmaliges erreicht worden: Das Kirchenvolk hat per Abstimmung mit 81.8 % JA-Stimmen (Basel-Stadt) und mit 87.4 % JA-Stimmen (Basel-Landschaft) folgenden Passus in die beiden Kirchenverfassungen aufgenommen: Die Kantonalkirchen sollen den kirchlichen Organen unterbreiten, dass der Zugang zum Priesteramt unabhängig von Zivilstand und Geschlecht möglich werde. (mehr …)

Kirchenmitglieder sagen JA zur Gleichstellungsinitiative

Medienmitteilung

Die Mitglieder der Römisch-Katholischen Kirche Basel-Stadt und der Römisch-katholischen Landeskirche Basel-Landschaft sagen JA zur Umsetzung der kirchlichen Gleichstellungsinitiative

Am heutigen Abstimmungssonntag stimmten die Mitglieder der Römisch-Katholischen Kirche Basel-Stadt (RKK BS) und der Römisch-Katholischen Landeskirche Basel-Landschaft (RKLK BL) über die Umsetzung der kirchlichen Gleichstellungsinitiative ab. Mit 81,8% Ja Stimmen in Basel-Stadt bzw. 87,4% Ja Stimmen in Basel Landschaft (nach einem provisorischen Ergebnis für BL von 16.30 Uhr) nahmen sie die entsprechenden Verfassungsänderungen an. (mehr …)

Leserbriefe und Meinungen zur Abstimmung am 28.09.2014

24.09.2014

Einspruch: Zölibat ist nicht nur Vorschrift

Wenn die Basler Zeitung am 22. 9. 14 den Befürwortern der Vorlage in ­grosser Aufmachung auf Seite 2 den besten Platz ermöglicht, dann ist es wichtig, die Gegner auch zu hören. Bereits im August des letzten Jahres hat der Unterzeichnete dem Kirchenratspräsidenten Basel-Stadt persönlich die schriftliche Bitte vorgelegt, in einem Abstimmungsbüchlein auch die Gegner der Initiative ihre Argumente vorbringen zu lassen. Leider nicht geschehen!

(mehr …)

Kirchenrat Basel-Stadt: Volksabstimmung über die Kirchenverfassung

Die Kirchenverfassung der RKK Basel-Stadt ist das Grundgesetz der Basler Katholiken, auf das sich alle anderen kirchlichen Regelwerke und Pfarreiordnungen beziehen. Am 28. September dürfen alle Mitglieder der RKK-BS ab 16 Jahren gleich über drei Änderungsvorschläge abstimmen.
Auch die Katholiken im Kanton Basel-Landschaft werden zur Urne gebeten. Da dort die Verfassung schon vor zwei Jahren modernisiert worden ist, findet dort ausschliesslich eine Abstimmung über die Umsetzung der Gleichstellungsinitiative statt. In Sachen Gleichstellungsinitiative haben die Landeskirchen der beiden Halbkantone von Beginn an Hand in Hand gearbeitet, sodass die gute Zusammenarbeit mit der gemeinsamen Abstimmung abgeschlossen wird. (mehr …)

Landeskirche BL: Volksabstimmung zur kirchlichen Gleichstellungsinitiative

Am 28. September 2014 wird in den Kirchgemeinden über die Umsetzung der kirchlichen Gleichstellungsinitiative abgestimmt. Die entsprechenden Unterlagen werden in den nächsten Tagen verschickt. Bei der Abstimmung geht es um folgende Frage:
Wollen Sie die von der Synode am 25. Juni 2014 beschlossene Änderung der Verfassung der Römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Basel-Landschaft vom 10. Februar 1976 betreffend die Initiative zur Förderung der gleichberechtigten Zulassung zum Priesteramt (Kirchliche Gleichstellungsinitiative)» annehmen?
(mehr …)

BaZ: Katholisches Kirchenvolk soll Zeichen setzen

Kampagne zur Gleichstellungs-Initiative gestartet – Abstimmungstermin am 28. September
Die Initiative für den Zugang von Frauen und verheirateten Männern zum Priesteramt in der katholischen Kirche geht in die entscheidende Phase. Das Komitee für die Gleichstellungs- Initiative hat gestern seine Kampagne lanciert – am katholischen Feiertag Maria Himmelfahrt. Das Kirchenvolk entscheidet am 28. September über die geplante Verfassungsänderung.

(mehr …)